Mehr als Schule! Großer Info-Abend mit „Markt der Möglichkeiten“

Die beruflichen Schulen des Landkreises Tübingen: Mehr als Schule! Großer Info-Abend mit „Markt der Möglichkeiten“ am Donnerstag, 25. Januar 2024 in Tübingen Die vier beruflichen Schulen in der Trägerschaft des Landkreises Tübingen verfügen über ein vielseitiges und qualifiziertes berufliches Bildungsangebot. Weniger bekannt ist jedoch, dass dort auch sämtliche Schulabschlüsse erworben werden können, wie sie auch weiterlesen…

JuFi unterstützt Vernissage in Mössingen

Auch dieses Jahr hat die Vernissage im Gesundheitszentrum Mössingen stattgefunden. Dabei hat die Juniorenfirma unserer Schule wieder einmal für das Catering und die angenehme Stimmung gesorgt. Anders als sonst hatten die Schülerinnen und Schüler der Juniorenfirma dieses Mal nach einem Atelierbesuch bei den „Kunstnomaden“ die Möglichkeit vier Künstler für die vier Etagen des Gesundheitszentrums auszusuchen weiterlesen…

WSS-Panini auf dem Tübinger Weihnachtsmarkt

Das Geschäft läuft gut. Zwischen Magenbrot, gebrannten Mandeln, Früchtebrot und Glühwein bieten die Panini-Bäcker eine attraktive herzhafte Alternative zu all den typischen süßen Weihnachtsleckereien. Schon am ersten Tag auf dem Tübinger Weihnachtsmarkt haben die Schülerinnen und Schüler der zwei BFW-Klassen (2/2 und 1/2) zusammen mit ihrem Lehrer Leo Köhler fast 1000 Euro Umsatz gemacht. Mitte weiterlesen…

Nach der Tat – zu welchem Urteil kommen wir?

Als Franz Woyzeck hat Julian W. Koenig für das THEATERmobileSPIELE aus Karlsruhe alptraumhaft dessen Lebenssituation in Georg Büchners gleichnamigen Stück „Woyzeck“ bis zum Mord an Marie nachgespielt. Grusel, Ekel, Beklommenheit auf Seiten des Publikums waren die Folge bei den 50 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 1 des Wirtschaftsgymnasiums an der Wilhelm-Schickard-Schule. Nach dem Stück äußern weiterlesen…

Einen Lobbyisten kennen lernen

Clemens Buhr stellt sich am Donnerstagmorgen in der ersten Unterrichtsstunde vor: „Ich bin Lobbyist“. Für sein Publikum, die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe eins am Wirtschaftsgymnasium der Wilhelm-Schickard-Schule, zeigt er zu der frühen Uhrzeit Verständnis. Er sei selber wirklich sehr lange nicht mehr so früh aufgestanden. In der folgenden Stunde gibt Buhr auf Einladung des weiterlesen…

Ein Tag an der Uni für WG13

Auch dieses Jahr durften alle 13er wieder die Uni Tübingen genauer kennenlernen. Schließlich geht es um die wichtige Frage, wie es demnächst nach dem Abitur für unsere Abiturient*innen weitergeht. Ob das Studium an einer Universität das Richtige ist, kann nur entscheiden, wer sich intensiv mit den Anforderungen und der Vielfalt an Studiengängen auseinandersetzt. Die WSS weiterlesen…

KulturPass für 18-Jährige

Foto: BKM Der KulturPass ist ein Angebot der Bundesregierung an alle Jugendlichen, die 2023 ihren 18. Geburtstag feiern (Jahrgang 2005). Mit dem KulturPass erhalten Sie ein virtuelles Budget von 200 Euro, das sie für vielfältige Kulturangebote der lokalen Kulturszene einsetzen können. Als mobile App steht der KulturPass unter http://www.kulturpass.de zum Download bereit. Dort sind auch weiterlesen…

WSS-Band

Die WSS Band ist eine aus dem Jahr 2022 entstandene Schüler-Lehrer Band. Wir haben uns als Ziel gesetzt vor allem schulische Festlichkeiten musikalisch zu unterstützen, wie zum Beispiel die KBS-Feier, sowie auch die Abschlussfeiern des Gymnasiums und des Berufs Kollegs. Trotz dessen sind wir in unserer Song Wahl frei und können eigene Arrangements erstellen, als weiterlesen…

KBS: Unterrichtsbeginn und Unterrichtstage – Schuljahr 2023/24

Alle Informationen zum Schuljahresbeginn der kaufmännischen Berufsschule: Unterrichtsbeginn für die weitergeführten KBS-Klassen [PDF] Berufsschultage [PDF] Die Aufnahme der neuen Berufsschüler findet am Montag, 11. September 2023 um 08:30 Uhr statt. (Bitte Beitrag öffnen, um die Links öffnen zu können.)

Vorurteilsbewusster und respektvoller Umgang in der Schule

Besuch von Sanja Tolj in der VABO 2 Mit dem Thema Respekt und Toleranz haben sich Schüler*innen der VABO2 drei Tage auseinandergesetzt und es hat sich gezeigt, dass man, auch wenn man der deutschen Sprache noch nicht perfekt mächtig ist, gut miteinander ins Gespräch kommen kann.             Es ging um Herkunft und Identität und die Anerkennung weiterlesen…